Wir.sind.Kultur - Header und Logo

Mitmachen!


Kulturfördergesetze: Dokumente und Info

Texte zu einem künftigen Berliner Kulturfördergesetz

Entwürfe und Beschlussvorlagen der Fraktionen und Parteien im Berliner Abgeordnetenhaus

Kulturfördergesetze in anderen Bundesländern

Kulturfördergesetze in Nachbarländern


Wer wir sind

Wir sind ein wachsender Zusammenschluss von Verbänden und Vereinen, die sich für ein Berliner Kulturfördergesetz einsetzen.

Was wollen wir? 
Berliner Kulturschaffende durch die Krise bringen,
die Kulturszene in Berlin wieder aufbauen,
Berliner Kultur mit einem Kulturfördergesetz nachhaltig absichern.

Was ist bisher geschehen?

  • 18.01.2021: Wir brauchen ein Berliner Kulturfördergesetz. Podiumsdiskussion bei ALEX Berlin
    Zur Videoaufzeichnung 
  • 01.03.2021: Diskussionsprozess für ein Berliner Kulturfördergesetz: spartenübergreifende Auftaktveranstaltung.
    Gründung der Arbeitsgruppen. 
  • 22.03.2021: Wie könnte ein Berliner Kulturfördergesetz aussehen? Podiumsdiskussion bei ALEX Berlin 
    Zur Videoaufzeichnung

Termine

Derzeit gibt es keine aktuellen Termine.

Vergangene Termine

05
JUL

Wir.Sind.Kultur.

05.07.2021 - Ein lebendiger, lernender Organismus? Zum Ist-, Soll- und Kann-Zustand des neuen Kulturgesetzbuches NRW

Datum: 05.07.2021
Uhrzeit: 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
Veranstalter: Kulturpolitische Gesellschaft e. V., Institut für Kulturpolitik, Bonn

Einladung zur Online-Podiumsdiskussion

Klicken Sie bitte auf folgenden Link, um an der Online-Podiumsdiskussion teilzunehmen:
https://us02web.zoom.us/j/86264971633
Webinar-ID: 862 6497 1633

Mit der Schaffung eines Kulturgesetzbuches für Nordrhein-Westfalen möchte das Land alle für Kunst und Kultur relevanten Rechtsvorschriften erstmals in einem eigenen Gesetzbuch übersichtlich und transparent bündeln.

Expertinnen und Experten aus Politik und Kultur diskutieren auf Einladung der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. / Landesgruppe NRW über die Relevanz des neuen Regelwerks für den Kulturbereich. Was können die Kulturakteur*innen in NRW vom neuen Kulturgesetzbuch erwarten? Was ist neu? Was kann es leisten, was das bisherige Kulturfördergesetz nicht leistet? Welche Konsequenzen bringt das Kulturgesetzbuch hinsichtlich der Kulturförderlogiken für den Kulturbereich? Was bedeutet das Kulturfördergesetz für die soziale Lage der Künstler*innen? Und was braucht es für eine nachhaltige Wirksamkeit des Gesetzes?

Online-Podiumsdiskussion mit:

  • Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-​Westfalen (angefragt)
  • Kurt Eichler, Schatzmeister und Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Kulturpolitischen Gesellschart e.V., Vorsitzender der Fonds Soziokultur
  • N.N., Städtetag NRW
  • Heike Herold, Geschäftsführerin der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NRW e.V., stellvertretende Vorsitzende des Kulturrats NRW
  • Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, Kulturdezernentin des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe
  • Annegret Schwiening, Geschäftsführerin des Landesverbands der Musikschulen in NRW, Sprecherin der KuPoGe-Landesgruppe NRW

Begrüßung: Barbara Neundlinger, Kulturpolitische Gesellschaft, Geschäftsführerin

Moderation: Peter Grabowski

24
JUN

Wir.Sind.Kultur.

24.06.2021 - Call for Access! Leitlinien zur Förderung marginalisierter Akteur*innen im Kulturbetrieb

Datum: 24.06.2021
Uhrzeit: 10:00 Uhr - 11:30 Uhr

Das Thema Antidiskriminierung rückt im Kulturbetrieb durch die gesellschaftlichen Aushandlungsprozesse und Kämpfe um soziale Ungleichheit (verstärkt durch die Corona-Pandemie), Rassismus und Sexismus, aber auch durch das Bekanntwerden der verheerenden Auswirkungen von Machtmissbrauch, nach und nach in den Fokus der Diversitätsentwicklung. Gleichzeitig sind Kunst- und Kulturschaffende aus marginalisierten Communitys weiterhin von Zugangsbarrieren betroffen.  

Diversity Arts Culture ruft mit der Expertise Call for Access! Leitlinien zur Förderung marginalisierter Akteur*innen im Kulturbetrieb dazu auf, diese Zugangsbarrieren abzubauen.

Im Fokus der Expertise stehen bereits vorhandene Gesetzgebungen zu Antidiskriminierung, die derzeit kulturpolitisch noch nicht ausreichend berücksichtigt werden. Ausgehend von lokalen und internationalen Best Practice Ansätzen sollen Handlungsspielräume in der Förderung aufgezeigt werden, um die Professionalisierung und Stärkung von marginalisierten Kunst- und Kulturschaffenden nachhaltig in den Förderstrategien zu verankern. 

Der Call for Access nimmt die bevorstehenden Landtagswahlen zum Anlass, jetzt Leitlinien für die Berliner Verwaltung und Politik zu formulieren, wie Antidiskriminierungsmaßnahmen programmatisch umgesetzt werden können. Die Leitlinien werden im Rahmen eines Fachaustausches am 24. Juni 2021, 10:00 – 11:30 Uhr, vorgestellt. Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Akteur*innen, die sich im Rahmen ihrer Arbeit (kultur)politisch für Antidiskriminierung einsetzen. Die Veranstaltung wird in Deutsche Gebärdensprache verdolmetscht. Bitte leiten Sie die Einladung auch an engagierte Kolleg*innen weiter.

Anmeldung über diesen Link: diversity-arts-culture.berlin/anmeldung-online-launch-call-access

26
MAI

Wir.Sind.Kultur.

26.05.2021 - Podiumsdiskussion: Kunst oder Kultur?

Datum: 26.05.2021
Uhrzeit: 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Ort: Zoom-Livestream
Veranstalter: Wir.Sind.Kultur. AG Übergreifende Ziele

Kunst oder Kultur?
Was meinen wir und welche Folgen haben Begriffe und Definitionen für politisches Handeln?

Aufzeichnung vom 26. Mai 2021 │Zum Zoom-Video

Podium:

  • Christin Lahr | Professorin Medienkunst, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
  • Kathrin Schülein | Intendantin Theater Ost / Initiative „Kultur ins Grundgesetz“
  • Cymin Samawatie | Musikerin
  • Olaf Zimmermann | Generalsekretär Deutscher Kulturrat  

Moderation: Ralf Sochaczewsky | Dirigent, Vizepräsident des Landesmusikrats Berlin e. V.

22
APR

Wir.Sind.Kultur.

22.04.2021 - Online-Konferenz: „Gemeinsam für Kunst und Kultur“

Datum: 22.04.2021
Uhrzeit: 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
Veranstalter: Initiative „Kultur ins Grundgesetz“

Kontakt: info@kulturinsgrundgesetz.de
https://kulturinsgrundgesetz.de

16
APR

Wir.Sind.Kultur.

16.04.2021 - Workshop: Vom Sinn und Nutzen eines Kulturfördergesetzes für Sachsen-Anhalt

Datum: 16.04.2021
Uhrzeit: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
Veranstalter: Martin-Luther-Universität Halle, Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Referentinnen und Referenten:

Hella Dunger-Löper, Landesmusikrat Berlin e. V.
Dr. Silke Eilers, Westfälischer Heimatbund e. V.
Prof. Dr. Winfried Kluth, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Anne Pallas, Landesverband Soziokultur Sachsen e. V.
Rainer Robra, Staatsminister für Kultur, Sachsen-Amhalt
Prof. Dr. Oliver Scheytt, Hochschule für Musik und Theater Hamburg

12
APR

Wir.Sind.Kultur.

12.04.2021 - Ein Berliner Kulturfördergesetz? Diskussionsrunde

Datum: 12.04.2021
Uhrzeit: 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Veranstalter: LAG Kultur, Bündnis90/Die Grünen Berlin

Videokonferenz per gotomeeting

Diskussionsrunde, zu Gast: Oliver Keymis, MdL, Vizepräsident des Landtags NRW, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien des Landtags NRW, Kultur- und Medienpolitischer Sprecher der GRÜNEN im Landtag NRW

22
MÄR

Wir.Sind.Kultur.

22.03.2021 - 9. Jour fixe „Musik und Stadt“: Wie könnte ein Berliner Kulturfördergesetz aussehen?

Datum: 22.03.2021
Uhrzeit: 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e. V.

Aufzeichnung aus der ALEX-Halle, Berlin Friedrichshain
Zum Video

Podiumsteilnehmerinnen und Podiumsteilnehmer:

  • Sabine Bangert, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin, Vorsitzende des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten
  • Dr. Klaus Lederer, Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph Markschies, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Präsident
  • Prof. Dr. Peter Raue, Rechtsanwalt Berlin
  • Sabine Reinfeld, berufsverband bildender künstler*innen berlin, Vorstandsmitglied
  • Susanne Stumpenhusen, ver.di Berlin-Brandenburg, Landesleiterin i. R.

 Moderation: Hella Dunger-Löper, Staatssekretärin a. D., Präsidentin des Landesmusikrats Berlin

18
JAN

Wir.Sind.Kultur.

18.01.2021 - 8. Jour fixe „Musik und Stadt“: Wir brauchen ein Berliner Kulturfördergesetz

Datum: 18.01.2021
Uhrzeit: 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e. V.

Aufzeichnung aus der ALEX-Halle Berlin-Friedrichshain
Zum Video

Podium:

  • Janina Benduski, LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e. V.
  • Prof. Christian Höppner, Deutscher Musikrat
  • Halime Karademirli, Konservatorium für türkische Musik Berlin
  • Petra Merkel, Chorverband Berlin
  • Prof. Dr. Oliver Scheytt, Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Moderation: Hella Dunger-Löper, Staatssekretärin a. D., Landesmusikrat Berlin


Wir.Sind.Kultur. – alphabetische Liste


Wir.Sind.Kultur. – die Arbeitsgruppen

  • AG Kampagne
  • AG Ergebnissicherung
  • AG Übergreifende Ziele – Sprecherin: Christina Hilmer-Benedict E-Mail
  • AG Räume – Sprecherin: Christina Hilmer-Benedict E-Mail
  • AG Vielfalt, Chancengleichheit und Antidiskriminierung – Sprecherin: Ciglia Gadola E-Mail
  • AG-Musik – Sprecher: Thomas Ritschel E-Mail
  • AG-Darstellende Künste/Tanz
  • AG Bibliotheken
  • AG Bildende Kunst
  • AG Literatur – Sprecher: Peter Dietze E-Mail

Gesicht zeigen – für ein Kulturfördergesetz

Warum braucht Berlin ein Kulturfördergesetz?
Sagen Sie es uns: ein Selfie, ein Satz unter dem Betreff „Wir sind Kultur.“ Legen Sie unseren „Wir.Sind.Kultur.“-Rahmen über Ihr Foto! Laden Sie unser Logo „Wir.Sind.Kultur.“ herunter, drucken Sie es aus und halten Sie es in die Kamera! Oder zeigen Sie es auf Ihrem Tablet an und fotografieren Sie sich mit Ihrem Telefon!

Zu den Statements


Open Call - Kultur.Fördern.Gesetz. - Kunst-Plakat-Aktion im öffentlichen Raum

Das Aktionsbündis Kultur.Fördern.Gesetz. ruft zur Beteiligung an einer Kunst-Plakat-Aktion im öffentlichen Raum zum Thema Kulturfördergesetz Berlin auf. Teilnahmeberechtigt sind alle in Berlin lebenden professionellen Künstler*innen.

Gesucht werden Bild/Text Ideen mit Visionen einer Gesellschaft, in der Kunst und Kultur mit all ihren Zwischentönen, Komplexität, Ästhetik und Verzauberung selbstverständlich zum Alltag gehören und selbstverständlich von allen gemeinschaftlich getragen, unterstützt und befördert werden.

Einsendeschluss ist der 30.07.2021, 18:00 Uhr.

Zur Ausschreibung...


Medienwettbewerb „Wir sind Kultur.“

Bringen Sie auf den Punkt: „Wir.Sind.Kultur.“
In einem Foto, einem kurzen Text, einem kurzen Videoclip.
Zeigen Sie im Alltag, auf der Straße, in Ihrem eigenen Erleben, was Berliner Kultur für Sie ausmacht – oder auch wo sie fehlt.

Reichen Sie Ihre Beiträge bis zum 15. August 2021 ein. Wir sind gespannt!

Zu den Teilnahmebedingungen


Das Kampagnenlogo zum Download

Grafik „Kultur.Födern.Gesetz.“ auf weißem Grund

PNG Datei